Modische Kleidung

Der Smoking ist das moderne Markenzeichen der eleganten Abendmode. In der Hierarchie der Kleidung steht er unterhalb des Fracks, der seit Jahrhunderten den „white tie“-Stil repräsentiert. Heute ist er ein Symbol für maskuline Eleganz. Welche Regeln sollten beim Tragen eines Smokings beachtet werden und wann sollte er anstelle eines Anzugs gewählt werden?
Der Smoking gehört zu den feierlichen Herren-Outfits, die schnell an Popularität gewannen. Heutzutage ist es eine selbstverständliche Wahl auf elitären Partys. Er verkörpert den „Black Tie“-Stil, der für Veranstaltungen nach 18 Uhr gilt. Das ist die Grundregel, die mit dem Smoking verbunden ist. Außerdem sollte er in Schwarz oder Marineblau geschneidert sein und nur aus einem edlen Material bestehen. Eine Ausnahme ist ein heller („tropischer“) Smoking, der nur im Sommer getragen werden darf. Gegen die Regeln sind Smoking-Hybride in hellen Farben oder kastanienbraun oder flaschengrün.
Das klassische Smoking-Sakko hat in der Regel ein Schalkrevers und klappenlose Taschen. Knöpfe und Hosenstreifen sollten ebenfalls aus Satin oder Seide gefertigt sein. Die Rechtfertigung für eine solche Behandlung ist der tadellose Auftritt eines Smokings im Blitzlichtgewitter der starken Lichter, die alle Abendpartys und Galas begleiten. Weniger beliebt, wenn auch geduldet, sind zweireihige Sakkos mit breiterem Revers.
Die Hauptrolle beim Smoking spielt neben dem Sakko die perfekt geschnittene Hose. Ohne Bündchen, aber dezent mit Seitenstreifen angereichert. Es ist wichtig, auf ihre richtige Länge und Breite zu achten. Um den Effekt der Betonung der männlichen Figur zu erreichen, sollte der Smoking einen breiten Gürtel haben, der seine Unvollkommenheiten optisch verdeckt. Er sollte aus glänzendem Material in der Farbe der Hose bestehen. Die Hauptaufgabe des Gürtels besteht darin, das Hemd an seinem Platz zu halten. Der Gürtel passt am besten zu einem weißen Hemd, das ebenfalls bestimmten Richtlinien unterliegt. Das Wichtigste ist die Farbe, die keine Kompromisse eingeht. Das Smokinghemd zeichnet sich durch freiliegende Juweliersknöpfe aus. Der klassische Kragen wird mit einer Seidenfliege vollendet, die die Verwirklichung des Namens „schwarze Krawatte“, oder besser „schwarze Fliege“ ist.
Auch Schuhe und Accessoires sind eine Überlegung wert. Ein präsidial gefalteter Kopfkissenbezug sollte in die Hose gelegt werden. In das Knopfloch sollte eine weiße Nelke gesteckt werden. Diese Details beeinflussen maßgeblich die Eleganz des Smokings. Die Kirsche auf dem Sahnehäubchen des Smokings sind die Schuhe, die es nur in Schwarz gibt. Wählen Sie eine Fliegerbrille aus Lack. Es ist verwerflich, weniger formelle Schuhmodelle zu wählen, besonders in Brauntönen.
Männer, die formelle Herrenmode zu schätzen wissen, sind eingeladen, die große Auswahl an klassischen Herren-Smokings und Anzügen der Marke zu erkunden. In Anerkennung der oben genannten Prinzipien und als Vorläufer der klassischen Herrenmode schafft die Marke hochwertige formelle Kleidung. Die Garantie für die Anerkennung der Kunden ist die höchste Klasse der Produkte, sowie die gewissenhafte Aufmerksamkeit für Details und Ästhetik der Ausführungen. Das reiche Sortiment der Marke ermöglicht es, ein komplettes Abendoutfit zu erstellen und einen spektakulären Eindruck zu machen.